Nistkasten

Auf diesen Fotos können Sie unsere Nistkästen ein wenig genauer betrachten.

Scheune mit videoüberwachtem Nistkasten
freier Anflug
In dieser Scheune ist der Nistkasten, in dem die 8 jungen Eulen aufwachsen untergebracht. Die Videokamera ist im Nistkasten installiert.   Hier sieht man die "Anflugbahn" für die Eulen.
Der nahe Walnußbaum dient als Beobachtungspunkt.
     
 
So sieht man den Schleiereulenkasten von außen. Er ist in einer Höhe von ca. 7 m mit freiem Anflug aus süd-östlicher Richtung angebracht und kann von außen nur durch Flug erreicht werden. Es können also keine Katzen, Marder oder ähnliche Tiere in den Kasten gelangen.
 
So sieht der Kasten von hinten (Innenseite) der Scheune aus. Er ist also absolut "mardersicher".
     
Dies ist das Einflugloch von innen ohne Blitzlicht fotografiert. Hier kann man auch trotz Tageslicht, die Dunkelheit im Innern des Kastens erkennen. Dieser Kasten ist teilweise mit schwarzer Dachpappe ausgekleidet und dient zur Zeit "nur" als kurzer Unterschlupf für die Eulen bzw. auch für andere Vögel, wie z.B. von Turmfalken.  

Hier kann man den labyrintförmigen Aufbau und den freien Anflug des Kastens erkennen. Auf der linken Seite befindet sich der größere "Nistraum".

Der Kasten ist mit Hobelspänen und Sägmehl ausgelegt.

An den Kotspuren und Gewöllresten kann man erkennnen, daß dieser Kasten auch ab und zu angeflogen wird.

     

Bauplan für Nistkasten

-> Hier geht es zum Bauplan